Aktuelles

MCG am 07.11.2018 mit zwei Mannschaften im Kreisfinale

Eigentlich schade, wenn eine motivierte Basketballmannschaft im Kreisfinale keinen Gegner hat, um sich mit ihm messen zu können. So ging es im gestrigen Wettkampf unseren Jungen der WK III. Sie nutzten den Nachmittag in der Sporthalle Großschwabhausen, um in Vorbereitung auf das Schulamtsfinale in zwei Trainingsspielen ihre Techniken und das Teamplay zu verbessern. Dabei waren vor allem die Orientierung und die Anpassung an das ungewohnt große Feld Herausforderungen, welche unsere Spieler gut gemeistert haben.

In der WK II waren gleich vier Mannschaften am Start. Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ hieß es für unser Team also dreifach gute Leistungen, sichere Techniken und ein erfolgreiches Zusammenspiel abzuliefern.

Im Eröffnungsspiel gegen die Mannschaft der Regelschule Wormstedt gelang dies überzeugend, was auch durch den Endstand von 18:0 deutlich wurde.

Im der folgenden Begegnung gegen den Favoriten vom Gymnasium Bergschule Apolda zeigte sich dagegen schnell die deutliche Überlegenheit und das hohe spielerische Niveau des späteren Siegers, die diese Partie für sich entschieden.

Trotzdem ging es motiviert in das letzte Spiel. 15 Minuten lang kämpften die MCG Jungen gegen das Team von der Werner-Seelenbinder Regelschule Apolda und konnten, insbesondere durch den starken Einsatz von Niklas Alex (3 Körbe) und eine deutlich selbstbewusstere Spielweise, diese Ansetzung mit 10:7 gewinnen.

Das bedeutete am Ende Platz 2 im Turnier. Herzlichen Glückwunsch.

Den Bericht und ein weiteres Bild findet Ihr auch auf der Sportseite.

Audioguides für kids. Einfach, denkt man zumindest. Wisst ihr, wie schwierig es ist, die komplizierte, aufwendige, für Lehrer perfekte Schreibweise abzulegen, um kindgerecht zu schreiben, ohne Fachbegriffe? Nein! 

Willkommen im Museumsdorf in Hohenfelden. Hier haben wir, die ehemalige 7/2, jetzt 8/1, 8/2 und 8/3, in einem Projekt eine Woche lang Informationen gesammelt, Texte bzw. Dia- und Trialoge geschrieben, Geräusche via Mikrofon- Aufnahme- Tongerät gesammelt und sie mit mehreren Wiederholungen mühevoll aufgenommen. Aber unser Ergebnis kann sich hören lassen: Klar, deutlich und kindgerecht. Wenn ihr das nächste Mal das Museumsdorf besucht, hört euch doch einfach mal unsere Audioguides an und bildet euch selbst ein Urteil. 

Emma Schuller 8/1

... ausgezeichnet worden.

Die TEAG hat unseren jährlichen Projekttag „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ als Leuchtturm im Rahmen ihrer Kampagne „Ideen machen Schule“ mit einem Preis von 1.000 € bedacht. Das ist ein schönes Lob und ein wohltuender Ansporn für unsere Arbeit für Respekt im Umgang mit allen Menschen in der Einen Welt in einer Zeit, in der auch viele andere meinen, die Demokratie und das Verständnis von Rechtsstaatlichkeit in unserem Land bräuchten gezielte „Beatmung“. Vielleicht gelingt es uns ja wirklich, mit unserem Engagement in das ein oder andere Herz und Gesicht etwas mehr Wohlwollen gegenüber Menschen, die irgendwie anders sind, zu pflanzen oder auch Mut, die eigenen Perspektiven beim Blick auf die Probleme der Welt hin und wieder nachzujustieren und mal eine andere Brille aufzusetzen. Das wäre toll! 

Unter den Gästen waren Vertreterinnen und Vertreter der Klassen, Frau Schwikal, die neue Leiterin des Schulverwaltungsamtes, der Leiter des Staatlichen Schulamtes Mittelthüringen, Herr Leipold, der Bürgermeister der Stadt Bad Berka, Herr Jahn, und unser Schulleiter, Herr Seel.

Herzlichen Glückwunsch!

Starke Leistung beschert den Jungen den Einzug ins Schulamtsfinale · Jugend trainiert für Olympia Fußball WK II Kreisfinale

Perfektes Fußballwetter

Spätsommerliche Temperaturen, blauer Himmel und ein grüner Fußballrasen boten sich unserer Schulmannschaft der WK II im Fußabll an diesem Mittwoch, als sie im Namen unserer Schule um den Einzug ins Schulamtsfinale auf dem Sportplatz in Bad Berka antrat. 
Beweisen mussten sich die Spieler aus der 9. Klasse gegen die Regelschule Klosterberg sowie gegen das Lyonel Feininger Gymnasium aus Mellingen. 

Frühes Tor ebnet den Weg

Im ersten Spiel gegen die Reglschule Klosterberg ließ das erste Tor nicht lange auf sich warten. In der ersten Spielminute erzielte Niklas Alex (9/1) das erste Tor und sorgte somit für einen Traumstart. Kampflos ließ sich die Regelschule aber nicht geschlagen geben, sodass der Spielstand bis nach dem Seitenwechsel Bestand hatte. 
Nach der Halbzeit ebnete der Torschütze Niklas Alex durch einen lupenreinen Hattrick den Weg in Richtung der nächsten Runde und das Spiel ging mit einem 4:0 zu Ende.

Pech und Glück

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft aus Mellingen wurde unser Team gleich am Anfang kalt erwischt und lief sehr lange dem 0:1 Rückstand hinterher, ehe sich Tony Lindner mit einem Kopfballtor ebenfalls in die Torschützenliste eintragen und somit ausgleichen konnte. Im Anschluss an den Ausgleich konnte unsere Mannschaft einerseits mehr Spielanteile für sich behaupten, schaffte es allerdings trotz einiger Großchancen nicht das Spiel zu drehen. Durch eine Standardsituation verlor unser Team letztendlich unglücklich, zog aber durch die bessere Tordifferenz am Ende ein bisschen glücklich, aber verdient ins Schulamtsfinale ein.

Wir gratulieren:

9/1: Niklas Alex, Johannes Bärwolf, Gregor Gerlach, Lennart Schulz, Damien Zech, Marvin Zeh

9/2: Jean Babock, Konrad Brinkmann, Tony Lindner

9/3: Phillip Enders, Lukas Golm, Luis Menge

K. Habermann (Englisch - Sport)

So erreichen Sie uns

036458 – 41192

036458 – 42055

mail@mcg-badberka.de

Go to top