Das MCG verfügt über drei Schulhöfe und ein grünes Klassenzimmer. Den guten Zustand unserer Außenanlagen verdanken wir vor allem dem emsigen Einsatz unserer Hausmeister und den laufenden Zuwendungen unseres Fördervereins. Vielen Dank dafür.

Unterrichtsräume und Fachkabinette

für Musik: 2

für Kunst: 2

für Physik: 2

für Chemie: 2

für Biologie: 2

für Geografie: 2

Sprachlabor: 1

Informatikkabinette: 2

weitere Unterrichtsräume: 19

kleiner Hörsaal: 1

Aula mit Bühne: 1

Das MCG verfügt über einen Lift und eine behindertengerechte Toilette.

Das Inventar unserer Schule wurde zur Hälfte über private Gelder in Höhe von etwa 12.000 € der Eltern, Förderer und Freunde unserer Schule finanziert. Auf diesen Kraftakt sind wirsehr stolz. Vielen Dank an alle, die dazu einen Beitrag geleistet haben.

30 Jahre war die alte Halle sportliche Heimat von drei Schulen und vielen Vereinen. In Spitzenzeiten „tummelten“ sich 85 Schüler und 5 Lehrer auf 400 Quatratmetern – ohne Trennwände! Weder die Ausstattung, der Lärmschutz noch die sanitären Anlagen entsprachen modernen Standards.

Nach vielen Jahren der Überzeugungsarbeit und des Kampfes, maßgeblich durch die Verantwortlichen des Marie-Curie-Gymnasiums Bad Berka, des Fördervereins „Geschwister Scholl“ und der Interessengemeinschaft „Neue Schulsporthalle“, gelang es gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen des Weimarer Landes und Thüringens im Jahr 2009 der erste Spatenstich für unsere neue Halle vorzunehmen.

Es entstand aus funktioneller und auch architektonischer Sicht ein Vorzeigeobjekt. Unter Ausnutzung der Hanglage „ducken“ sich die Baumassen der neuen Halle unter das Eingangsniveau der bestehenden Gebäude, so dass die wunderbaren Ausblicke aus Aula und Speiseraum über die Stadt Bad Berka erhalten bleiben. Die zu knapp bemessenen Pausenflächen erhielten auf dem Dach der Hallennebenflächen eine großzügige Erweiterung, die in der extensiven Dachbegrünung des Hallendaches münden. Von dieser Ebene gelangt man barrierefrei mittels Aufzug in die beiden Funktionsgeschosse des Sportbereichs.

In Zahlen:

Eröffnung:    im Jahr 2011 
Kosten: ca. 5,2 Millionen Euro
Hallenfläche:  44 m x 28 m; 8 m Höhe; 1200 Quadratmeter
Es besteht die Möglichkeit der 3-Felder-Teilung durch Trennwände.
Nutzung: Schulen;  Marie-Curie-Gymnasium Bad Berka,
Regelschule Klosterberg,
Staatliche Grundschule „Am  Hexenberg“,
5 Vereine mit 8 Sportarten

Täglich nutzen ca. 600 Schüler und 100 Vereinssportler die Halle - Insgesamt 13 bis 15 Stunden!

Schüler, Lehrer und Vereinssportler freuen sich über diese sehr guten Bedingungen zum Sport treiben. 2015 sollten nun endlich die aus Haushaltsgründen bereits zweimal verschobenen Bauarbeiten an den Außenanlagen für die Leichtathletik und die Sportspiele realisiert werden.

Wir bedanken uns bei der regionalen Presse Thüringer Allgemeine und Thüringer Landeszeitung für die gute Zusammenarbeit, insbesondere für die Möglichkeit, Teile ihrer Ausgaben hier als PDF-Datei zu Verfügung stellen zu dürfen.

Unsere Tchoukballer - TA vom 18.12.2019 

 

Herr Röckert als Taleteförderer - TA vom 21.11.2019 

 

ZWOT 2018 – TA vom 01.02.2018

 

Das besondere Etwas 2017 – TA vom 04.02.2017

 

Liegehalle Bad Berka - TLZ vom 27.01.2017

 

Ehre für den ehemaligen Direktor und zwei jugendliche Vorbilder -  TA vom 05.11.2016

 

Leben retten am MCG - TA vom 21.09.2016

 

Klassenfahrten - TA vom 21.09.2016

 

Verabschiedung Herr Hünger - TLZ vom 24.09.2016

 

Unser ehemaliger Kollege Volker Büschel und die Orchideen - TA vom 10.08.2016

 

 

Bad Berka schnuppert olympische Luft - TLZ vom 22.06.2016 TA vom 22.06.2016

 

Rotary-Abiturpreis für Franziska Kahnt - TA vom 21.06.2016

 

Verabschiedung Herr Henschel - TA vom 04.06.2016 

 

Abend der offenen Tür 2016 - TA vom 02.03.2016

 

 

 

  

Seite 40 von 40

Zum Seitenanfang