...diesmal für die Fledermaus-Botschafter

Im Kurpark Bad Berka brachte das Forstamt im November 2019 in 5 Metern Höhe 22 Fledermauskästen an, die die jetzigen Klassen 6/1 und 6/2 in der Projektwoche 2019 bauten. Sie beteiligten sie sich an der Aktion FLEDERMAUSFREUNDLICH und stellten neue Quartiere für die bedrohte Tierart zur Verfügung. Dadurch qualifizierten sie sich für die Auszeichnung „Fledermausfreundliche Schule“, die als Plakette am 17.07.2020 durch die Stiftung Fledermaus verliehen wird.  Das Geld von der TEAG wird zur Anschaffung hochwertiger Detektoren genutzt, die Fledermausrufe grafisch darstellen können. Damit zeigt sich erneut, wie wunderbar in unserer Region Wirtschaftsunternehmen auch über den Tellerrand hinaus schauen und bürgerliches Engagement unterstützen. Danke TEAG!

Karin Hemkes

 

Seit 2014 gibt es diese bunte - an das Logo des MCG angelehnte - homepage des MCG. Nicht alle Aktivitäten an unserer Schule haben den Weg auf diese Seite geschafft. (Es ist auch viel wichtiger, Dinge zu TUN, als sie zu dokumentieren.) Bei allen Schüler:innen, Eltern und Kolleg:innen, die mich dennoch mit Material (Fotos, Texten, Terminangaben, Hinweisen) in den vergangenen Jahren unterstützten, möchte ich mich hier ganz herzlich bedanken. Jede/r hat damit zusätzliche Arbeit auf sich geladen.

Am 17. Juli 2020 übergebe ich diese Aufgabe - verbunden mit allen guten Wünschen - an eine(n) Nachfolger(in).

Herzlichst Maik Smirr

Unsere (fast schon ehemaligen) Schüler*innen Maja Langheinrich, Lena Lincke, Tabea Hoffmann und Arthur Gladitz haben sich erfolgreich am 67. Europäischen Wettbewerb (Schirmherr ist unser Bundespräsident), dessen erklärtes Ziel es ist, Europa in das Klassenzimmer zu bringen, beteiligt und das trotz allen Abistress‘. Das ist Klasse!

Wer Lust hat, kann im Netz durch die Arbeiten aus allen Bundesländern stöbern. Es lohnt sich!

Majas Beitrag zum Thema „Körperkult(ur)“ könnt Ihr oben bewundern. Der Auftraggstext sei hier zitiert: „Die Inszenierung des Körpers hat in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen – der alltägliche Schönheitskult mit Waschbrettbauch, Tätowierung und Schönheitschirurgie spiegelt diese Entwicklung ebenso wider wie gelockerte Dresscodes und der Umgang mit Geschlechterrollen. Mache die gesellschaftlichen Auswirkungen sichtbar.“

Danke an alle Beteiligten.

Seite 7 von 54

Zum Seitenanfang