Seit dem Schuljahr 2013/14 gibt es in Thüringen in den Klassen 9 und 10 insgesamt 6 Stunden Wahlpflichtunterricht. Jeder Schüler dieser Klassenstufe entscheidet entsprechend seinen Interessen oder Begabungen, ob er seine Kenntnisse und Fähigkeiten lieber in den Naturwissenschaften oder in den Gesellschaftswissenschaften vertiefen möchte. Eine weitere Option am MCG wäre das Fach Darstellen und Gestalten, in dem er zum Beispiel seine Präsenz auf der Bühne trainieren kann. Diese Wahl bringt keine Nachteile mit sich, wenn die Schüler sich am Ende der Klasse in 10 für ihre Fächer der Kursstufe entscheiden.

Alle Schüler der Klasse 6 haben am MCG jede Woche zwei Stunden planmäßig fächerverbindenden Projektunterricht. Wir hoffen, dass sich unsere Schüler durch diese Form des Lernens noch besser Sinnzusammenhänge zwischen dem Lernstoff der verschiedenen Fächer erschließen können.

Und das sagen unsere Schüler: „Ich finde es cool, dass wir solche Projekte machen, ich lerne viel mehr dadurch.“, „Ich finde schön, dass wir uns im Projektunterricht nicht nur mit einem sondern mit mehreren Themen beschäftigen. Es macht Spaß, in Gruppen zu arbeiten.“.

Momentan gibt es die Projekte „Bei den alten Römern“ (Ge, Geo, En, La, Fr, Ku, D) mit Frau Matthes und Frau Niekrenz-Hellmann, „Bilingualer Unterricht“ (En, Geo) mit Frau Reichardt, Erste Hilfe (Bio, Sp) mit Frau Faust und Mathe-Kunst (Ma, Ku) mit Frau Höppner-Dörnfeld und Herrn Smirr.

 

Zu den Projekten in Klasse 8 gibt es hier bald Neues. Zunächst sind oben schon ein paar erste Impressionen zu sehen ;-)

Seite 5 von 7

Zum Seitenanfang