Unter diesem Motto steht  der Projekttag  gegen Rassismus und für Courage des Marie-Curie Gymnasiums Bad Berka.
Die Schüler der 10. Klassen, die den Gesellschaftswissenschafts- Kurs besuchen, leiten den Tag mit einem gelungenen Opening ein, bei dem sie unter anderem Homosexualität und Mobbing zur Sprache bringen. Große Beachtung findet  ebenso die aktuelle Flüchtlingsproblematik, die durch emotionale Bilder veranschaulicht wird.
Lehrer und Schüler zeigen aktiv die rote Karte gegen Rassismus, was den Zusammenhalt der Schule symbolisiert.  Nach diesem  Einstieg in den Tag folgt für jede Klasse ein individueller Plan, der aus vielen verschiedenen Workshops besteht. Dort beweisen die Schüler vor allem Courage, indem sie sich zum Beispiel in Selbstverteidigung üben und über die Vielfalt von Liebe und Sexualität diskutieren. 

Natürlich dürfen Themen wie Drogen- und AIDS-Prävention sowie Erste Hilfe nicht fehlen.
Einen besonderen Schwerpunkt stellt die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus dar, was die Theatergruppe in ihrem Stück „Die Welle“ sehr eindrucksvoll darstellt.
Ideale wie Toleranz und Akzeptanz spiegeln sich auch durch den empathischen Umgang mit Vertretern der Diesterwegschule Weimar wider. 
Zusammenfassend geht  es an diesem Tag nicht nur um das Aufzeigen der roten Karte, sondern  um die Umsetzung im täglichen Leben.

MCG-Presseteam SoR-SmC

 

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft,

wir bedanken uns sehr herzlich für den sehr gelungenen Aktionstag „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“  bei allen unter der Leitung von Sylvia Marohn für die Organisation und Durchführung beteiligten Schülern, Lehrern und Partnern des Marie-Curie-Gymnasiums Bad Berka. Ein solcher Tag ist immer wieder „Ein besonderes Etwas“ an unserem MCG!

Freundliche Grüße

Andreas Henschel

 

Weitere Bilder findet Ihr hier (pdf zum Download) oder auch hier.

So erreichen Sie uns

036458 – 41192

036458 – 42055

mail@mcg-badberka.de

Zum Seitenanfang