Das Marie-Curie-Gymnasium darf sich über starke Partner freuen und wird von vielen Personen, Institutionen und Unternehmen aus der Region unterstützt. Dafür sind wir sehr dankbar, denn ohne dieses zusätzliche Engagement wären wir nicht die Schule, die wir sind. 

Eine Besonderheit am MCG sind die 4 traditionellen jährlich ausgelobten Preise: der Marie-Curie-Preis und der Geschwister-Scholl-Preis des Fördervereins, der Albert-Schweitzer-Preis der Stiftung Dres. Vogler und der GRAFE-Abiturpreis. 

Wichtige Partner unserer Schule sind natürlich die Eltern unserer Schüler, Schüler und Lehrer, die sich über ihre Pflichten hinaus für das Gelingen von Schule engagieren. Nicht zu vergessen sind ehemalige Schüler des MCG, die ihrer Schule „Etwas zurückgeben“ möchten, wie es einer dieser Ehemaligen ausdrückte.

Auf dieser Seite stellen wir auch Preisträger überregionaler und außerordentlicher Preise vor, wie hier auf den Bildern Reike Kobbert und Franziska Kahnt (beide Abi 2016).

Reike ist Trägerin des Pierre-de-Coubertin-Preises für besondere Leistungen im Bereich Sport. Die Begründung für den Preis von Frau Liebeskind lest Ihr hier.

Unsere Ausnahmeschülerin Franziska Kahnt erhielt den Abiturpreis des Rotary-Clubs Weimarer Land 2016. Das Unterstützungsschreiben von Herrn Henschel zu Franziskas Bewerbung findet Ihr hier, den Artikel in der TA hier und die Laudatio von Herrn Dr. Reinhard Scholland hier.

Go to top